/

 

Hintergrundwissen und Informationen

Der plötzliche Herztod zählt mit zu einer der häufigsten Todesursachen. Neben Risikopatienten sind zunehmend oft scheinbar gesunde Menschen jeder Altersgruppe betroffen. Häufig tritt der plötzliche Herztod ohne erkennbare Vorzeichen ein. Ein AED unterstützt Ersthelfende aktiv bei Durchführung der Reanimation.


Die effektivste Behandlung des plötzlichen Herztod ist die sofortige Reanimation und Defibrillation.


Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass  Ersthelfende die Überlebenschance Betroffener auf bis zu 70% steigern können, wenn in den ersten 3 Minuten eine Defibrillation durchgeführt wird.


Was passiert beim plötzlichen Herztod?

  • Ihr Herz schlägt im gleichbleibenden Rhythmus, plötzlich werden die Impulse chaotisch, Ihr Herz beginnt unkontrolliert zu flimmern / zittern.
  • Eine Pumpfunktion ist nicht mehr gegeben, der Kreislauf steht still, die Atmung setzt aus - Gehirn und Organe bekommen keinen Sauerstoff.
  • Wird jetzt nicht eine sofortige Reanimation - möglichst in Kombination mit Einsatz eines AED - eingeleitet, tritt der Tod ein.


Wie bemerke ich den plötzlichen Herztod? 

  • Betroffene fallen plötzlich um oder sacken zusammen
  • Sie verlieren das Bewusstsein
  • Sie reagieren nicht auf Ansprache, die Atmung hat ausgesetzt


Was macht ein AED?

  • Ein AED unterbricht durch einen Stromimpuls die Fehlfunktion des Herzens
  • Dadurch kann das Herz in den gewohnten Rhythmus zurückfinden
  • Durch gleichzeitig durchgeführte Herzdruckmassage unterstützen Sie die Pumpfunktion des Herzens


Wie einfach ist ein AED zu bedienen?

  • Die Bedienung ist kinderleicht, jedes Gerät in Ihrem Haushalt erfordert mehr Kenntnisse.
  • Das Gerät unterstützt Sie durch Sprachanweisungen und / oder  mit Videoanimation bei der Durchführung der Reanimation


    Sie können nichts falsch machen!


  • Beginnen Sie sofort mit der Reanimation im Verhältnis 30 Druckmassagen zu 2 Beatmungen
  • AED einschalten und den Sprachanweisungen des Gerätes folgen
  • Elektroden auf den entkleideten Oberkörper aufkleben
  • Das Gerät analysiert selbsständig ob ein Stromimpuls abgegeben werden muss
  • Eine falsche, oder versehentliche Stromabgabe ist ausgeschlossen


Beachten Sie bitte:

Unsere Informationen sollen Ihnen in kurzer und knapper Form die wichtigsten Fakten und Erklärungen zum Thema "AED" und "plötzlicher Herztod" näher bringen. Unsere Informationen enthalten nur Hinweise und ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Für weitere Informationen zu Diagnose und Behandlung wenden Sie sich bitte immer an Ihren Arzt.


 
E-Mail
Anruf
Infos